Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Handgrifftechniken, die dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu mobilisieren.

Gelenkflächen werden dabei parallel zueinander oder auseinander bewegt. Man spricht von Gleit- und Traktionstechniken, die sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Verbesserung (Linderung) von Bewegungseinschränkungen eingesetzt werden.

 

Einige Anwendungsgebiete:

  • Bewegungseinschränkungen der Gelenke durch Haltungsschäden
  • nach Operationen oder nach Traumen.