Die Osteopathie ist eine manuelle Behandlungsform, die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Sie wurde vor über 140 Jahren von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still begründet. Ziel ist es nicht nur die Symptome von Beschwerdebildern, sondern v.a. deren Ursache zu behandeln. Diese liegen oft an einer anderen Körperstelle als der wahrnehmbare Schmerz, da alles in uns direkt oder indirekt mit unzähligen Strukturen verbunden ist.